Nachlese unseres Netzwerktreffens am 11. Januar 2015

Der Vortrag von Petra Michel zum Thema Ernährung: „Was stärkt uns und was bremst uns“

Petra Michel, Dipl.-Ernährungs- und Diättherapeutin, erklärte den Zusammenhang von gesunder Ernährung und guter Stimmung. Sie bezieht sich in ihrem Ansatz auf den Satz von Hippokrates: „Unsere Nahrungsmittel sollten Heilmittel und unsere Heilmittel sollten Nahrungsmittel sein.“ Mit Beispielen aus dem Alltag – was esse ich zum Frühstück – verdeutlichte sie die Bedeutung von Energie liefernden Speisen. Ein warmer Getreidebrei mit Obst und Leinöl bildet eine gute Grundlage für einen schaffensreichen Vormittag und setzt somit viel Energie für die tägliche Arbeit frei. Für den Verdauungsprozess anderer Lebensmittel wie Brötchen und Marmelade braucht der Körper hingegen viel Insulin. Diese leeren Kohlenhydrate sorgen schnell für Heißhungerattacken und fordern unseren Körper zu Höchstleistungen heraus. Somit fehlt uns die Kraft für unsere eigentlichen Aufgaben.

Sie klärte außerdem über den Zuckergehalt einiger Lebensmittel auf und unterschied zwischen basisch und sauer verstoffwechselnden Nahrungsmitteln.

Ein Tipp von ihr für alle, die nicht gänzlich auf das Brot verzichten möchten: Brot, das innen sehr weich ist, wird bekömmlicher, wenn man es toastet. Und: selber backen, dann weiß man, was drin ist!

Die Teilnehmerinnen des Treffens zeigten sich sehr interessiert an dem Thema und nahmen gute Tipps und Anregungen mit in ihren Alltag.
Vielen Dank an Petra Michel für ihren aufschlussreichen Vortrag!